FILMLANDSCHAFTEN SPIELFILM

7 Kocalı Hürmüz

„7 Ehemänner für Hürmüz“

TR 2009, 122 min., OmU
7 Kocalı Hürmüz
Regie: Ezel Akay

Istanbul, Ende des 18. Jahrhunderts.
Die listige Hürmüz ist mit sechs Männern aus unterschiedlichen Berufen verheiratet. Keine dieser Ehen ist wirklich legal. Hürmüz empfängt jeden Wochentag einen anderen in ihrem Haus und bezirzt den naiven Verehrer. Bis sich die Schöne eines Tages wirklich verliebt ... Bollywood am Bosporus:
In dieser Musikrevue sind nicht nur die Kostüme schrill. Der Mix aus Arabesque und elektronischen Sounds lädt zum Mittanzen ein.


Darsteller:
Nurgül Yeşilçay, Gülse Birsel, Haluk Bilginer, Erkan Can, Mehmet Ali Alabora

Vorstellungen:
 05.3.2010   21:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2010   21:15  |  Kino: Festsaal

Ay lav yu

TR 2010, 102 min., OmU
Ay lav yu
Regie: Sermiyan Midyat

Niemand weiß, ob Tinne, ein einsames Dorf im Südosten der Türkei, tatsächlich existiert. Es ist auf keiner Landkarte verzeichnet, es gibt keine Schule, keine Hauptstraße. Der 30-jährige Ibrahim, gerade sein Studium hinter sich, kehrt nun in seine Heimat zurück. Doch dann der Schock für seine Familie:

Ibrahim hat sich in eine Amerikanerin verliebt. Und prompt reist Jessica auch schon mit ihrer Sippe an. Die Ankunft der Amerikaner in Tinne sorgt für mächtig Wirbel und Verwirrung. Eine Weltmacht trifft auf ein Niemandsland – eine urkomische Liebesgeschichte als internationale Premiere.


Darsteller:
Sermiyan Midyat, Steve Guttenberg, Katie Gill, Mariel Hemingway

Vorstellungen:
 13.3.2010   18:00  |  Kino: CINECITTA'

İncir Çekirdeği

„Bittersüße Feigen“

TR 2009, 112 min., OmU
İncir Çekirdeği
Regie: Selda Çiçek

Mit Celils Rückkehr aus dem Militärdienst bahnt sich eine Familientragödie an: Der junge Mann und die Nachbarstochter kommen bei einem Picknick durch eine Landmine ums Leben. Seine ältere Schwester Delal fühlt sich für ihren Tod verantwortlich und kann mit der schweren Schuld nicht weiterleben. Die ganze Familie gerät in eine Spirale aus Unglück und Leid. Gefühlvolles Drama vor der historischen Kulisse Mardins.


Darsteller:
Özgü Namal, Derya Durmaz, Barış Çakmak

Vorstellungen:
 08.3.2010   18:30  |  Kino: Festsaal

Das weiße Band

DAFI 2009, 145 min., OF
Das weiße Band
Regie: Michael Haneke

Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Der von Glauben, Arbeit und feudalen Gesellschaftsstrukturen geprägte Alltag der Bewohner gerät in Unruhe, als sich mysteriöse Unfälle ereignen, die immer mehr wie rituelle Bestrafungen aussehen. Von einem möglichen Täter fehlt vorerst jede Spur und dem konkreten Verdacht des Lehrers will man keinen Glauben schenken. Gewinner der Goldenen Palme von Cannes.


Darsteller:
Christian Friedel, Leonie Benesch, Ulrich Tukur, Burghart Klaussner

Vorstellungen:
 06.3.2010   20:00  |  Kino: Festsaal

Der Rote Punkt

D/J 2008, 82 min., OF
Der Rote Punkt
Regie: Marie Miyayama

Die japanische Studentin Aki Onodera reist auf den Spuren ihrer Eltern von Tokio nach Deutschland, die hier bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Im Ostallgäu lernt sie Familie Weber kennen, von der sie spontan als Gast aufgenommen wird. Akis Anwesenheit und die Suche nach ihrer Vergangenheit lösen einen heftigen Familienkonflikt aus. Feinsinniger HFF-Abschlussfilm über die Suche nach verlorener Identität.


Darsteller:
Yuki Inomata, Hans Kremer, Orlando Klaus, Imke Büchel

Vorstellungen:
 05.3.2010   18:45  |  Kino: Filmhaus
 14.3.2010   16:30  |  Kino: KommKino

Die Liebe der Kinder

D 2009, 83 min., OF
Die Liebe der Kinder
Regie: Franz Müller

Gebildete Frau sucht Mann aus einfachem Hause: Die Bibliothekarin Maren lernt Robert, ebenfalls alleinerziehend, in einem Chatroom kennen. Sie beschließen zusammenzuziehen. Gerade weil die beiden sich in gewisser Weise fremd sind, wirkt die Beziehung sehr frei und erwachsen. Bis sich ihre Kinder ineinander verlieben und mit der Direktheit ihrer ersten Liebe das freie Arrangement der Erwachsenen aus den Angeln heben.


Darsteller:
Marie-Lou Sellem, Alex Brendemühl, Katharina Derr

Vorstellungen:
 06.3.2010   19:00  |  Kino: Filmhaus
 08.3.2010   20:45  |  Kino: Filmhaus

Die Tür

D 2009, 99 min., OF
Die Tür
Regie: Anno Saul

Der Maler David ist auf der Höhe seines Erfolges, als ein tragisches Unglück alles verändert. Während er seiner schönen Nachbarin einen Besuch abstattet, ertrinkt Töchterchen Leonie im Pool. Seine Frau Maja kann ihm nicht verzeihen, David, völlig am Ende, will sich umbringen. Da entdeckt er eine verborgene Tür in die Vergangenheit ... Mysterythriller vom Feinsten mit Top-Stars.


Darsteller:
Mads Mikkelsen, Jessica Schwarz, Heike Makatsch, Tim Seyfi

Vorstellungen:
 13.3.2010   16:00  |  Kino: KommKino

Die Welt ist groß und Rettung lauert überall

DBGSLO 2008, 105 min., OF
Die Welt ist groß und Rettung lauert überall
Regie: Stephan Komandarev

Nach einem Autounfall verliert Alex nicht nur seine Eltern, sondern auch sein Gedächtnis. Deshalb kommt sein Großvater Bai Dan aus Bulgarien nach Deutschland und nimmt den jungen Mann mit auf eine Reise: Auf dem Tandem geht es quer durch Europa, zurück nach Bulgarien und auch zurück zu Alex’ Erinnerungen. Exzellente Literaturadaption über das Leben im Exil und die Suche nach sich selbst.


Darsteller:
Miki Manojlovic, Carlo Ljubek, Hristo Mutafchiev

Vorstellungen:
 07.3.2010   18:45  |  Kino: Filmhaus
 14.3.2010   21:15  |  Kino: KommKino

Ejder Kapanı

„Die Drachenfalle“

TR 2010, 105 min., OmU
Ejder Kapanı
Regie: Uğur Yücel

In Istanbul macht ein Serienkiller Jagd auf frühzeitig aus der Haft entlassene Kinderschänder. Die Kommissare Abbas und „Skorpion“ Celal haben schon bald einen Verdächtigen:
den jungen Ensar, dessen kleine Schwester vergewaltigt wurde. Der Mörder, klug und schnell, ist einfach nicht zu fassen. Auch von der Bevölkerung ist keine Hilfe zu erwarten: Sie stehen auf der Seite des Rächers. Rasanter Thriller mit türkischen Top-Stars, der Kassenschlager in der Türkei!


Darsteller:
Uğur Yücel, Kenan İmirzalioğlu, Nejat İşler, Ceyda Düvenci

Vorstellungen:
 09.3.2010   21:00  |  Kino: Festsaal

Fish

D 2009, 12 min., OF
Fish
Regie: Levent Özdil

Monsieur Promet, ein 43-jähriger Geschäftsmann, kommt nach Marseille. Er erkennt im Spiegel der Stadt seine desolate Situation und beschließt, daraus auszubrechen.


Darsteller:
Bernd Häring, Kenny Douala, Lise Alary

Vorstellungen:
 06.3.2010   23:00  |  Kino: Festsaal

Güneşi Gördüm

„Ich sah die Sonne“

TR 2009, 120 min., OmU
Güneşi Gördüm
Regie: Mahsun Kırmızıgül

Es ist die Geschichte einer Familie, die gezwungen wurde, aus ihrer Heimat zu emigrieren. Es ist die Geschichte ihres Lebens, die einen Teil der Familie später nach Istanbul verschlägt .Es beginnt eine Flucht gen Westen, und der Versuch, auf fremdem Boden eine neue Heimat zu finden. Zum ersten Mal wurde in den türkischen Kinos das Schicksal kurdischer Flüchtlinge gezeigt – mit großem Erfolg.


Darsteller:
Mahsun Kırmızıgül, Altan Erkekli, Murat Ünalmış, Şerif Sezer

Vorstellungen:
 06.3.2010   16:45  |  Kino: Filmhaus
 14.3.2010   12:00  |  Kino: KommKino

Güz Sancısı

„Herbstleid“

TR 2009, 115 min., OmU
Güz Sancısı
Regie: Tomris Giritlioğlu

Türkei im Herbst 1955. Die politische Lage spitzt sich zu, Nicht-Muslime werden von radikalen Nationalisten verfolgt. Vor diesem Hintergrund spielt sich eine dramatische Liebesgeschichte ab: Behcet, Sohn eines einflussreichen Politikers und aktiver Nationalist, verfällt der schönen Prostituierten Elena. Während die junge Griechin um ihr Leben fürchten muss, wird Behcet immer radikaler. Kritischer Blick auf die Geschehnisse von 1955 während des Pogroms von Istanbul, bei dem es zu Attentaten auf die christliche und griechische Minderheit kam.


Darsteller:
Okan Yalabık, Murat Yıldırım, Beren Saat, Belçim Erdogan

Vorstellungen:
 07.3.2010   14:00  |  Kino: Festsaal
 13.3.2010   18:30  |  Kino: Filmhaus

Kanımdaki Barut

„In meinem Blut“

TR 2009, 91 min., OmU
Kanımdaki Barut
Regie: Haluk Piyes

Eigentlich sieht die Zukunft für Barut gut aus: Er hat sein Abitur in der Tasche und die Aufnahmeprüfung für die Uni bestanden. Doch der junge Mann wird gequält von der Vergangenheit: Vor 15 Jahren tötete sein Vater Ibrahim seine Mutter. Jetzt ist er aus dem Knast zurück und alte Wunden reißen auf. Während Barut seine Angst und Wut mit Medikamenten betäubt, steigt er gleichzeitig zu einer geachteten Größe im Milieu auf – und wird so, wie er niemals sein wollte: wie sein Vater.


Darsteller:
Haluk Piyes, Necmettin Çobanoğlu, Jülide Kural, Metin Turan

Vorstellungen:
 10.3.2010   18:30  |  Kino: Festsaal

Metropolis

D 1927 rekonst. Fassung 2010, Live-Piano, 180 min., OmU
Metropolis
Regie: Fritz Lang

Kurz nachdem die restaurierte Originalfassung von Fritz Langs „Metropolis“ auf der Berlinale ihre Premiere gefeiert hat, kommt der Stummfilmklassiker auch auf unsere Kinoleinwand. Durch den Fund von Filmrollen in Buenos Aires 2008 und die Restaurierung kann „Metropolis“ in der ursprünglichen, 30 Minuten längeren Fassung, nahezu vollständig gezeigt werden. Nicht verpassen!


Darsteller:
Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Brigitte Helm

Vorstellungen:
 07.3.2010   20:00  |  Kino: Festsaal

Mitte Ende August

D 2009, 92 min., OF
Mitte Ende August
Regie: Sebastian Schipper

Verliebt und glücklich erreichen Thomas und Hanna ihr neues Haus auf dem Land, wo sie den Sommer verbringen wollen. Dann tauchen nacheinander Thomas’ älterer Bruder Friedrich und die junge Augustine auf. Im Nu gerät die Chemie der Beziehungen durcheinander. Frei nach Goethes „Wahlverwandtschaften“ nimmt eine erotisch aufgeladene Vierecksgeschichte ihren Lauf.


Darsteller:
Marie Bäumer, Milan Peschel, Anna Brüggemann, André Hennicke

Vorstellungen:
 05.3.2010   21:00  |  Kino: Filmhaus
 14.3.2010   18:30  |  Kino: Filmhaus

Mordkommission Istanbul – Die Tote in der Zisterne

D 2008, 90 min., OF
Mordkommission Istanbul  – Die Tote in der Zisterne
Regie: Michael Steinke

In der Krimireihe kämpft der smarte Kommissar Mehmet Özakin an mehreren Fronten: gegen das Verbrechen in der Millionenmetropole, aber auch gegen die Bürokratie. In seinem ersten Fall geht es um eine deutsche Journalistin, die in einer Zisterne tot aufgefunden wird. Ungewollte Unterstützung erhält Özakin von der toughen Reporterin Monika. Da geschieht ein weiterer Mord. Rasanter Großstadtkrimi, der der ARD Traumquoten bescherte.


Darsteller:
Erol Sander, Christine Neubauer, Oscar Ortega Sanchez

Vorstellungen:
 13.3.2010   21:15  |  Kino: KommKino

Mordkommission Istanbul – Mord am Bosporus

D 2009, 87 min., OF
Mordkommission Istanbul – Mord am Bosporus
Regie: Michael Kreindl

Zwei Istanbuler Geschäftsmänner wurden ermordet. Erste Hinweise führen Kommissar Özakin zum Zimmermädchen Ludmilla, das von beiden Opfern für ihre Liebesdienste bezahlt wurde. Mit seinem Assistenten Mustafa kommt er einem Internetportal namens „Süheyla“ auf die Spur: Hier gibt die Frauenrechtlerin Fatma all jenen Hilfestellung, die in ihrer Ehe gedemütigt werden.


Darsteller:
Erol Sander, Idil Üner, Oscar Ortega Sanchez, Nadeshda Brennicke

Vorstellungen:
 05.3.2010   21:15  |  Kino: KommKino

Pandora`s Box

„Die Büchse der Pandora“

TRFD 2008, 112 min., OmU
Pandora`s Box
Regie: Yeşim Ustaoğlu

Die an Alzheimer erkrankte Nusret wird aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen und von ihren Kindern nach Istanbul gebracht. Alte Konflikte brechen auf und schon bald sind Nesrin, Mehmet und Güzin mit der Betreuung überfordert. Nusret soll ins Heim. Indes entwickelt sich zwischen der alten Dame und ihrem Enkel Murat eine innige Freundschaft. Der Teenager will, dass seine Großmutter in Würde altern kann. Ohne falsche Sentimentalität erzählter Film, der zu Herzen geht. Die 91-jährige französische Aktrice Tsilla Chelton spielt ihre Rolle mit Bravour.


Darsteller:
Tsilla Chelton, Derya Alabora, Onur Ünsal, Osman Sonant, Övül Avkıran, Tayfun Bademsoy, Nazmi Kırık

Vorstellungen:
 06.3.2010   18:00  |  Kino: Festsaal
 14.3.2010   16:00  |  Kino: Festsaal

Uzak İhtimal

„Der falsche Rosenkranz“

TR 2009, 93 min., OmU
Uzak İhtimal
Regie: Mahmut Fazıl Coşkun

Der Muezzin Musa ist heimlich verliebt in die katholische Krankenschwester Clara. Eines Tages begegnet er Yakup in der Kirche, die Clara regelmäßig besucht. Der alte Buchhändler scheint ein Geheimnis zu hüten, in dem auch die junge Frau eine wichtige Rolle spielt. In einem ruhigen Erzählrhythmus folgt die Kamera den Protagonisten durch Istanbul und beobachtet ihre leise Annäherung.


Darsteller:
Nadir Sarıbacak, Görkem Yeltan, Ersan Uysal

Vorstellungen:
 09.3.2010   19:00  |  Kino: Festsaal
 13.3.2010   16:00  |  Kino: Festsaal

Veda

„Atatürk – Der Abschied“

TR 2010, 120 min., OmU
Veda
Regie: Zülfü Livaneli

Zülfü Livaneli meldet sich nach langer Regie-Pause mit der größten Produktion des türkischen Kinos zurück. Es ist zugleich die Lebensgeschichte Atatürks und auch die Geschichte einer Freundschaft zweier Männer, die in ihrer Kindheit begann, ihre Fortsetzung in der Kriegskameradschaft fand und sich in der Verfolgung ihrer Ideale in eine Bruderschaft verwandelte.

Jene Freundschaft, die nach dem Tode des einen zum Selbstmord des anderen führte. Es ist zugleich die Geschichte der Gründung einer Republik, die sich heute aus politischen Widersprüchlichkeiten nicht retten kann.


Darsteller:
Sinan Tuzcu, Burhan Güven, Bartunç Akbaba

Vorstellungen:
 14.3.2010   16:30  |  Kino: CINECITTA'

Vicdan

„Das Gewissen“

TR 2008, 85 min., OmU
Vicdan
Regie: Erden Kıral

Zwei Frauen lieben denselben Mann. Für Songul bricht eine Welt zusammen, als sie dahinter kommt, dass ihr Gatte Mahmut sie mit Aydanur, einer Freundin aus Kindertagen, betrügt. Doch anders als erwartet, bringt dies die beiden Frauen einander näher. Gemeinsam entdecken sie eine neue Form der Freiheit. Doch wie wird Mahmut darauf reagieren? Ein Film voll knisternder Erotik, Leidenschaft und Pein, und mit einer Bauchtanzeinlage, die man so schnell nicht vergisst.


Darsteller:
Nurgül Yeşilçay, Murat Han, Tülin Özen

Vorstellungen:
 05.3.2010   18:30  |  Kino: Festsaal
 11.3.2010   21:15  |  Kino: CINECITTA'